Verbraucher im Sinne des § 13 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) haben für Käufe, welche weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen Tätigkeit zugeordnet werden können, nachfolgendes Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht
Bei Einkäufen im Internet gilt in den meisten Fällen ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Die Vertragserklärung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen, mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform per Brief (TravelPOIs, Christian Länger, Hilblestr. 55, 80636 München), per Telefon (+49 [0]89 14334034), per E-Mail (info[at]TravelPOIs.de) oder online mittels Widerrufsformular widerrufen werden. Musterformular zum Download unter (TravelPOIs.de/widerrufsformular.pdf).

Widerrufsfrist
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige absenden des Widerrufs an TravelPOIs. (1) Die Frist beginnt ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, (2) bei Lieferungen ab dem Tag, an dem die Ware oder Sache vom Empfänger oder einen benannten Dritten, welcher nicht der Beförderer ist, in Besitz genommen wird, (3) bei Sammelbestellungen ab dem Tag, an dem die letzte Ware oder Sache vom Empfänger oder einen benannten Dritten, welcher nicht der Beförderer ist, in Besitz genommen wird, (4) bei Lieferungen in mehreren Teilsendungen oder Stücken ab dem Tag, an dem die letzte Teilsendung oder das letzte Stück der Ware oder Sache vom Empfänger oder einen benannten Dritten, welcher nicht der Beförderer ist, in Besitz genommen wird, (5) bei regelmäßigen Lieferungen von Waren oder Sachen über einen festgelegten Zeitraum ab dem Tag, an dem die erste Ware oder Sache vom Empfänger oder einen benannten Dritten, welcher nicht der Beförderer ist, in Besitz genommen wird.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugeben. Die Ware oder Sache ist spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Widerrufs zurückzusenden, die unmittelbaren Kosten der Rücksendung trägt dabei der Verbraucher. Geleistete Zahlungen werden einschließlich der verrechneten Lieferkosten, spätestens binnen vierzehn Tagen nach Erhalt der Ware oder Sache erstattet, für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, welches bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde. Können Waren oder Sachen nicht, oder nur in verschlechterten Zustand zurückgegeben werden, ist insoweit ein Wertersatz zu leisten. Ein Wertersatz ist nur dann zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen unsachgemäßen Umgang zurückzuführen ist, der über eine normale Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise hinausgeht. Unter “Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweise” versteht man das Testen und Ausprobieren, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Wenn der Auftraggeber verlangt, dass mit einer Dienstleistung während der Widerrufsfrist begonnen werden soll, so ist ein angemessener Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt des Widerrufs erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Verträge welche, im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), als Unternehmer und in Ausübung der gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit abgeschlossen werden sind vom Widerruf ausgeschlossen.

Wirksamkeit und Änderungen
Sollten einzelne Teile nicht der aktuellen Rechtslage entsprechen, so bleibt der übrige Teil davon unberührt. Eventuell notwendige Änderungen oder Ergänzungen werden unmittelbar nach Kenntnisnahme auf dieser Seite aktualisiert.

Letzte Änderung: 24.05.2018