Warum eine spiegellose Systemkamera mit MFT-Sensor?

In den letzten 10 Jahren habe ich über 9.000 Fotos mit Handys oder Kompaktkameras gemacht, zuletzt mit der “Sony Cyber-shot DSC-HX90V”, jetzt im Nachhinein muss ich mir leider selbst eingestehen, dass die kleinen praktischen Kameras im Hosentaschenformat ein Fehler waren. Warum? Ich möchte meine Bilder für diese Seite nutzen und die schönsten Fotos online verkaufen aber genau da liegt das Problem, die Qualität eignet sich nur bedingt für den Verkauf, aber dazu mehr auf der Seite zur Stockfotografie.

Größerer Sensor bedeutet bessere Qualität und mehr Möglichkeiten

Ich bin kein Profi-Fotograf, nur ein Hobby-Knipser, aber was nicht ist kann ja vielleicht noch werden!? Meine anfängliche Angst mit dem Umgang einer Spiegelreflexkamera konnte ich nach einigen Recherchen schnell ablegen, leider fehlte mir aber auch noch das nötige Grundwissen, was Sensorgrößen, Brennweiten usw. anbelangt. Es blieb mir also nichts anderes übrig, als mich zu informieren und zu lernen. Der nächste Schritt war dann den passenden Hersteller und das optimale Modell zu finden, was aber anhand der hohen Preise keine einfache Entscheidung war!

Mein Kameravergleich

Wie bei jeder Kaufentscheidung habe ich mir eine Excel-Liste erstellt und die technischen Daten der verschiedenen Spiegelreflexkameras (Sony, Panasonic, Olympus, Canon, Nikon, Fuji, …) anhand Sensorgröße, Megapixel, Akkulaufzeit, Videoauflösung, Objektive, Bildstabilisator, Größe, Gewicht, Monitor, Preis und anderer Faktoren verglichen.

1. Platz
Sony α6500 E-Mount-Kamera mit APS-C-Sensor

Alpha 6500 bei Amazon
oder
Alpha 6500 bei eBay

2. Platz
Sony α6300 E-Mount-Kamera mit APS-C-Sensor

Alpha 6300 bei Amazon
oder
Alpha 6300 bei eBay

3. Platz
Panasonic LUMIX DMC-G81 mit MFT-Sensor

Lumix DMC-G81 bei Amazon
oder
Lumix DMC-G81 bei eBay

Meine Kaufentscheidung

Es muss nicht immer der Sieger sein, daher habe ich mir die “Panasonic LUMIX DMC-G81” gekauft. Einige werden sich vielleicht fragen warum die Panasonic den 3. Platz belegt hat, wo es doch noch andere und vielleicht sogar bessere Kameras gibt. Mich hat einfach das Gesamtkonzept der Panasonic (Preis-Leistung, Objektivauswahl, Handlichkeit, Verarbeitung, Bildstabilisierung, Spritzwasserschutz, Fotofunktionen, Videoqualität, etc.) überzeugt.

Meine Wunschkamera

Ich muss vielleicht gestehen dass mein absoluter Favorit die Sony α7R III 35-mm-Vollformatkamera wäre, aber das ist eine andere Preisklasse. Besser geht immer, ich bin daher mit meiner Panasonic LUMIX DMC-G81 mehr als zufrieden!

Meine Empfehlung

Beim Kauf einer Wechselobjektivkamera kann ich jedem nur empfehlen gleich ein Kit zu kaufen, bedeutet Kamera und Objektiv(e). Ich habe mir beispielsweise die Panasonic LUMIX DMC-G81“W” gekauft, dieses Kit beinhaltet neben dem G81 Body das LUMIX G Vario Objektiv 12-60mm und 45-200mm, somit hatte ich gleich zu Beginn ein Standard- und Telezoom zu einem unschlagbaren Preis. Das ersparte Geld kann man dann für ein lichtstarkes Objektiv mit Festbrennweite oder für andere Zubehör-Teile verwenden.

Hinweis: Für den Beitrag habe ich von keinem Hersteller Vergünstigungen oder andere Vorteile erhalten! Der Vergleich berücksichtigt ausschließlich meine persönlichen Wünsche und Vorstellungen, welche Kamera die richtige oder beste ist muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Update, 11.08.2018

In den letzten 3 Monaten konnte ich die Kamera ausgiebig testen, daher möchte ich hier kurz festhalten, dass ich die “Panasonic LUMIX DMC-G81W” wirklich empfehlen kann!

Da ich mit der Kamera zufrieden bin werde ich meine Einkaufstour bald fortsetzen. Ich benötige noch passende Filter, ein lichtstarkes Objektiv und ein vernünftiges Stativ. Meine aktuelle Fotoausrüstung.

Panasonic LUMIX DMC-G81
Spiegellose Systemkamera Panasonic LUMIX DMC-G81